Studentenkonto-Vergleich

 

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 500 € / Guthaben: 100 € an 30 Tagen
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
N26
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Openbank
Girokonto Open
0,00 €
Kosten pro Jahr
comdirect bank
comdirect Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
DKB
DKB-Cash
0,00 €
Kosten pro Jahr
HypoVereinsbank
HVB PlusKonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Degussa Bank
GiroDigital Plus
0,00 €
Kosten pro Jahr
Postbank
Giro direkt
0,00 €
Kosten pro Jahr
1822MOBILE
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
Postbank
Giro start direkt
0,00 €
Kosten pro Jahr
* Werte fĂŒr gewĂ€hlten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen ZinssĂ€tze vom 29.10.2020. Alle Angaben ohne GewĂ€hr, © 2020 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Was ist ein Studentenkonto?

Ein Studium geht mit einer Vielzahl von VerĂ€nderungen einher. Die meisten ziehen von Zuhause aus, da sie ihre Studienzeiten nicht an ihrem angestammten Wohnort verbringen. Eine eigene Wohnung oder auch Studenten-WG bringt neue Verantwortungen mit sich. Die Miete muss abgebucht werden, genauso wie Strom, Telefon, Internet usw. Vielleicht gibt es auch Einnahmen vom Studentenjob oder es wird BAföG bekommen. So kommen Studenten zumeist nicht ohne Konto aus, da es fĂŒr den alltĂ€glichen Zahlungsverkehr benötigt wird. HierfĂŒr gibt es Girokonten, welche speziell fĂŒr diese Zielgruppe gedacht sind.

studentenkontovergleich
Vor der Eröffnung eines Studentenkontos ist es wichtig einen Kontovergleich anzustellen, um das beste Konto mit den gĂŒnstigten Konditionen zu finden.

Im Grunde genommen handelt es sich dabei um ein regulĂ€res Girokonto, welches durch besondere Konditionen punktet und somit den Anforderungen des Studentenlebens gerecht wird. Es bietet alle Funktionen, die fĂŒr den alltĂ€glichen Zahlungsverkehr notwendig sind, wie zum Beispiel

  • Bargeldauszahlungen,
  • Überweisungen,
  • DauerauftrĂ€ge, Online-Banking
  • und Banking per App.

Allerdings gibt es in der Regel eine Altersgrenze: Das Studentenkonto richtet sich ĂŒblicherweise an Studenten, die zwischen 18 und 25 bis 30 Jahre alt sind.

Studentenkonto: Was ist der Unterschied zum normalen Girokonto?

Bei einem herkömmlichen Girokonto fallen KontofĂŒhrungsgebĂŒhren an, wĂ€hrend ein Studentenkonto meist auch ohne Mindestgeldeingang kostenlos ist. Des Weiteren gibt es zusĂ€tzliche kostenfreie oder vergĂŒnstigte Funktionen. Es werden beispielsweise keine monatlichen PauschalbetrĂ€ge fĂŒr Transaktionen oder Bargeldabhebungen berechnet, wĂ€hrend dies bei einem normalen Girokonto oftmals der Fall ist. FĂŒr ein kostenfreies Girokonto wird von den Banken nĂ€mlich ĂŒblicherweise ein Mindesteingang an monatlichen Zahlungen und Überweisungen gefordert. Zudem sind die Dispo- oder Überziehungszinsen oftmals viel niedriger als bei einem gewöhnlichen Girokonto.

Wichtig: Die Inskription an einer Fachhochschule oder UniversitÀt muss bei der Beantragung eines Studentenkontos mit der Immatrikulationsbescheinigung nachgewiesen werden.

Ist ein Girokonto fĂŒr Studenten kostenlos?

Studenten sind eine beliebte Kundengruppe. Es sind in ein paar Jahren meist gutverdienende Personen, die beispielsweise eine Immobilie oder Altersvorsorge-Produkte erwerben. Diese kĂŒnftig zahlungskrĂ€ftige Klientel möchten die Banken verstĂ€ndlicherweise so frĂŒh wie möglich an sich binden. Daher wird das Girokonto fĂŒr Studenten ĂŒblicherweise kostenlos angeboten.

Viele Anbieter vergeben zudem zusĂ€tzlich eine kostenlose Studenten-Kreditkarte. Hier gilt es, zu prĂŒfen, wie lange sie am Ende wirklich kostenlos ist. Zu beachten ist außerdem, dass Studentenkonten altersgebunden sind und nach Überschreiten einer bestimmten Altersgrenze (oder der Beendigung des Studiums) die Umwandlung in ein normales Konto erfolgt. Ab diesem Zeitpunkt können Kosten entstehen. Daher gilt es, bei der Kontoeröffnung auf die Laufzeit Acht zu geben.

Welche Eigenschaften des Kontos sind fĂŒr Studenten besonders wichtig?

Bei Studentenkonten fallen im Gegensatz zum gewöhnlichen Girokonto fĂŒr die KontofĂŒhrung in der Regel keine GebĂŒhren an. Dies ist wichtig. Daneben sollten auch die Transaktionen und Bargeldabhebungen kostenlos sein, sodass auch diesbezĂŒglich keine GebĂŒhren anfallen. Viele junge Leute sind wĂ€hrend des Studiums immerhin darauf angewiesen, möglichst wenige Ausgaben zu haben.

Studentenkontos bieten zudem zumeist geringere Dispo-Zinsen. Da sie aber dennoch vergleichsweise hoch sind, gilt es, eine Überziehung des Kontos zu vermeiden. Wichtig ist auch das Netz an verfĂŒgbaren Geldautomaten der Bank. Die Bargeldabhebung ist bei denen der eigenen Bank zwar fast immer kostenlos, wĂ€hrend bei fremden Instituten teilweise GebĂŒhren anfallen. Direktbanken verfĂŒgen im Vergleich zu Filialbanken ĂŒber kein eigenes Filialnetz, sodass die Kostenstrukturen gĂŒnstiger sind. Dies macht sich in der Form von besseren Konditionen fĂŒr den Kunden bemerkbar.

Studentenkonto-Vergleich: Welche Bank ist fĂŒr Studenten zu empfehlen?

Nicht nur junge Leute, sondern jeder möchte natĂŒrlich ein besonders vorteilhaftes Bankkonto eröffnen. Dabei ist es wichtig im Angebotsdschungel nicht den Überblick zu verlieren. Eine gute Bank fĂŒr Studenten zu finden, ist am einfachsten durch einen Kontovergleich möglich. Er kann kostenlos und unverbindlich mit wenigen Klicks im Internet durchgefĂŒhrt werden. Der Vergleich macht es möglich, das Studentenkonto auszuwĂ€hlen, das die KontofĂŒhrung und Transaktionen gratis anbietet und die besten Konditionen gewĂ€hrt.

Bei vielen Konten fallen keine Kosten an, doch es ist auch wichtig, auf versteckte GebĂŒhren zu achten. „Kostenlos“ heißt nicht automatisch, dass gar keine GebĂŒhren anfallen. Oftmals bezieht sich dies lediglich auf die KontofĂŒhrungsgebĂŒhren, wĂ€hrend fĂŒr Überweisungen und DauerauftrĂ€ge GebĂŒhren berechnet werden. Daher ist es unverzichtbar, die Konditionen vor der Kontoeröffnung genau zu prĂŒfen. Eine gĂŒnstige Bank fĂŒr Studenten bietet sĂ€mtliche Leistungen kostenlos an.

Zum Teil gibt es noch weitere nĂŒtzliche Extras wie ein Startguthaben, PrĂ€mien, eine Kreditkarte oder es ist möglich, auch im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Mit dem besten Konto sparen Studenten bares Geld und profitieren von Top-Leistungen. Der Vergleich ist mit wenigen Klicks möglich und kostet von dem her auch kaum Zeit.

Die DKB- und Comdirect-Bank bieten beispielsweise attraktive Girokonten fĂŒr Studenten an. Hier sind die Konditionen sehr gut und zudem stellen sie eine Girocard oder Kreditkarte zur VerfĂŒgung, mit der an allen Automaten Deutschlands kostenlos Bargeld abgehoben werden kann. Die DKB ermöglicht mit der DKB Visa Kreditkarte zudem kostenfreie Abhebungen im Ausland.